Besuch des Bezirksapostels

Der Bezirksapostel zu Besuch in Weyhe

Nun war es endlich soweit. Am Donnerstag, 10. Mai 2018 war unser Bezirksapostel zu Besuch bei uns in der Gemeinde Weyhe.

Er diente mit dem Textwort aus Johannes 16 Vers 28 wo es heißt:

Ich bin vom Vater ausgegangen und in die Welt gekommen; ich verlasse die Welt wieder und gehe zum Vater.

Nach Verlesen des Textwortes wurde ein ganz besonderes Stück vorgetragen. Der Chor hat das Lied "Ich, der Herr von Erd und All" angestimmt. Der Refrain wurde dann von den Geschwistern unserer Gemeinde mitgesungen. Dort heißt es wie folgt:

Ich bin hier, Herr. Meinst Du mich, Herr?

Hör ich nicht dein Rufen in der Nacht?

Führst Du, Herr, mich, will ich gehen.

Meines Bruders Hüter will ich sein.

Der Gedanke hinter diesem Vortrag war, zu zeigen, dass unsere Gemeinde vier Jahre nach der Gemeindezusammenlegung als eine Gemeinde dasteht und dies wundervolle Lied gemeinsam zum Vortrag bringt - Jung und Alt Groß und Klein.

 

Nach diesem sehr emotionalen Anfang gab es, wie immer bei kirchlichen Feiertagen, eine Bibellesung. Diesmal aus Lukas 24 Vers 44 - 53.

 

Er sprach aber zu Ihnen: Das sind meine Worte, die ich zu euch gesagt habe, als ch noch bei euch war: Es muss alles erfüllt werden, was von mir geschrieben steht im Gesetz des Mose, in den Propheten und in den Psalmen. Da öffnete er ihnen das Verständnis, sodass sie die Schritte verstanden und sprach zu Ihnen: So steht´s geschrieben, dass Christus leiden wird und auferstehen von den Toten am dritten Tage; und dass gepredigt wird in seinem Namen Buße und Vergebung der Sünden unter allen Völkern. Fangt an in Jerusalem und seid dafür Zeugen. Und siehe, ich will auf euch herabsenden, was mein Vater verheißen hat. Ihr aber sollt in der Stadt bleiben, bis ihr augerüstet werdet mit Kraft aus der Höhe. Er führte sie aber hinaus bis nach Bethanien und hob die Hände auf und segnete sie. Und es geschah, als er sie segnete, schied er von Ihnen und fuhr auf gen Himmel. Sie aber beteten ihn an und kehrten zurück nach Jerusalem mit großer Freunde und waren allezeit im Tempel und priesen Gott.

 

Der Bezirksapostel stellte in seiner Predigt die Frage, ob wir im Jahre 2018 auch noch daran glauben? Also an die Himmelfahrt Jesus. Er stellte einen Bezug von der Vergangenheit in die Gegenwart. So sei Christi Himmelfahrt bereits vor 2000 Jahre geschehen. Aber ist es in unseren Herzen noch aktuell? Im weiteren ging er noch gezielt auf den Trost und Frieden ein.

 

 

Als besonderern Höhepunkt hat der Bezirksapostel das Sakrament der Heiligen Versiegelung gespendet. Wir freuen uns mit der Famillie über dieses freudige Ereignis.